mallorca

serra de tramuntana & PALMA DE MALLORCA

Eine Kurve nach der anderen, nach jeder Kurve ein schönerer Ausblick. Die Straße ist eng und ich hatte mich entschieden, erstmal bis hoch zu fahren.

Der nördlichste Punkt von Mallorca hat es in sich. Es war noch relativ zeitig am Morgen, es wurde ausgeschlafen und gefrühstückt in den Hotels, daher ließ es mich noch gut vorankommen. Am Cap de Formentor herrscht eigentlich immer etwas Chaos. Ich weiß gar nicht, mittlerweile fahren wohl Shuttlebusse zu bestimmten Zeiten. Also ich war gut angekommen und genoss die Ausblicke am Cap, machte einige Aufnahmen und wollte dann auf dem Rückweg an einigen schönen Location anhalten. Auf der besagten Rückfahrt kam mir dann ein Auto nach den anderen entgegen. Doch am schlimmsten waren die Reisebusse, an fast jeder Kurve Stop-Zurücksetzen-Ausweichen. Mallorca hatte ausgeschlafen! Ich hielt noch an einigen Location und machte ein paar Bilder und startete dann direkt in die Serra de Tramuntana, zu der das Cap schon dazu gehört. Die Serra de Tramuntana ist ein Gebirgszug im Nordwesten der Insel. Das Gebirge ist gut erschlossen, aber noch weitestgehend massentouristisch frei. Als Ausnahme würde ich da mal das Torrent de Pareis bezeichnen. Das ließ ich aber bewusst aus, da war ich vor Jahren schon mal und hab eigentlich nur Touristen gesehen. Die Fahrt durch das Gebirge ist wunderschön und doch anstrengend. Die Straßenführung erfordert die volle Aufmerksamkeit. Das erste Ziel war das Santuari de Llu, ein Wallfahrtsort im Gebirge. Wir besichtigten das "Kloster" und machten eine ausgiebige Rast, bevor wir weiter Richtung Sóller fuhren. In Sóller war eigentlich der nächste Stop geplant, aber die Stadt war so voll. Ich fand keinen Parkplatz und hatte eigentlich auch keine Lust mich in die Menschenmassen zu begeben. Die Fahrt mit der historischen Bahn muss dann wohl mal außerhalb der Saison stattfinden. Valldemossa war das nächste Ziel, auch hier viele Touristen, aber es hielt sich noch in Grenzen. Wollten die alle Michael Douglas sehen? Der bekannte Schauspieler besitz dort ein Haus und soll schon öfters im Ort gesehen wurden sein. Aber Valldemossa ist nicht nur Douglas, sondern ein schönes altes Bergdorf. Unsere Fahrt ging immer weiter in den Südosten und dann nach Palma de Mallorca.

Palma de Mallorca ist die Inselhauptstadt und Metropole zu gleich. Es war deutlich wärmer im Süden und die Hitze staute sich in der Stadt. Die Kathedrale von Palma sieht man schon von weiten und es war auch unser Ziel. Nach etwas bummeln und einem Imbiss in einen der zahlreichen Straßencafe's, fuhren wir zurück nach Alcudia.

NEUES AUF DER SEITE

Hetzdorfer Viadukt | Ehemalige Bahnbrücke über das Lößnitztal | Sachsen                     SACHSEN