Das Schaubergwerk Rammelsberg in Goslar hat eine lange Tradition vorzuweisen. Von 968 bis 1988 war das Bergwerk ununterbrochen in Betrieb und hat somit eine über 1000jährige Geschichte. Nach der Stilllegung wurde das Bergwerk zum Schaubergwerk umgebaut und ist seit 1992 UNESCO-Weltkulturerbe. Abgebaut wurden über die vielen Jahre vorallen Erze und Mineralien. In den Jahren 1932 bis 1945 wurden die Tagesanlagen modernisiert und zum großen Teil neu errichtet. Das heutige Aussehen der Tagesanlagen entstand in den Jahren 1936/37. Architekten waren Fritz Schupp und Martin Kremmer, von denen auch andere bedeutende Industriebauten entworfen wurden.